Eine gute #Präsentation spricht alle Sinne an

Durch die Wahl der Präsentationsmedien alle Sinne nutzen

Sprechen Sie mit Ihrer #Präsentation vor Kunden alle Wahrnehmungskanäle an. Dazu gehören Sehen, Hören und Tasten. Gerade bei der Präsentation vor Kunden ist diese Medienvielfalt sinnvoll. Denn bei einer #Kundenpräsentation ist die Teilnehmerzahl eher klein.

Eine wunderbare Methode ist, den Kunden anfassen zu lassen. Hier kommt die Haptik in das Spiel. Haptik ist das tastende Begreifen. Durch Ertasten und Erfühlen versteht der Kunde die Materie noch intensiver. Lassen Sie bei Ihrer Kundenpräsentation einen ausgewählten Gegenstand von den Teilnehmern anfassen. Achten Sie darauf, dass Sie den Gegenstand den Teilnehmern wieder aus der Hand nehmen. Denn die Gefahr ist groß, dass die Kunden damit rumspielen und keiner Ihnen mehr zuhört.

Bringen Sie in in einer Kundenpräsentation alle Medien zum Einsatz: Flip-Chart, Beamer und Gegenstände. Ihr Fahrplan und roter Faden wird mit dem Beamer dargestellt. Ergänzend dazu kommt für sich aktuell ergebende Hinzufügungen und tiefer gehende Erläuterungen der Flip-Chart zu seinem Recht. Mit dem Flip-Chart sprechen Sie bei dem Kunden die rechte Gehirnhälfte an. Sie können zeichnerisch, bildhaft den Inhalt Ihrer Präsentation komplettieren. Geben Sie bei Ihrer Präsentation den Kunden die Möglichkeiten, Sie zu unterbrechen, um Fragen zu stellen. Bevorzugen Sie einen aktiven Dialog.