Erfolg. Eine Frage der Definition

Grundvoraussetzungen für Erfolg

Zum Erfolg gehört eine klare Zielsetzung. Wenn Sie keine Ziele haben, dann wissen Sie nicht, ob und wann Sie erfolgreich sind. Diese Ziele haben nur dann einen Einfluss auf den Erfolg, wenn sie eindeutig beschrieben sind. Und sie müssen auch klar terminiert sein!

Etwas motiviert uns besonders. Sie sind nicht an dem Tag erfolgreich, an dem Sie Ihr Ziel erreicht haben. Sie sind bereits dann erfolgreich, wenn Sie Ihr Ziel definiert haben und sich in Bewegung gesetzt haben.

Aufgeben sollten wir ein Ziel nur, wenn es sich als unrealistisch herausstellt. Das kann natürlich immer passieren. Realistisch wird ein Ziel, wenn es anspruchsvoll ist, mit Anstrengung zu erreichen, aber erreichbar. Fehlschläge gibt es auf dem Weg zu einem anspruchsvollen Ziel mehr als genug. Ein Versager ist aber nur der, der aufhört, es immer wieder zu versuchen.

Erfolgreiche Menschen tun Dinge, vor denen sich die Erfolglosen drücken. Schulen Sie die Flexibilität Ihres Denkens. Probieren Sie Neues aus, lernen Sie andere Sichtweisen kennen. Sagen Sie sich: Das was getan werden muss, muss ich auch tun. Auch wenn es keinen Spass macht.

Erfolgeiche motivieren sich selbst. Erfolglose warten auf die Motivation vom Chef.

Erfolgreiche Verkäufer kontrollieren täglich ihre Einstellung.

So profitieren Sie vom Selbstmanagement

Leistungsvermögen steigern

Das Resultat und der Nutzen eines guten Selbstmanagements sind:

  1. Selbstbestimmung,
  2. Eigenverantwortung und eine
  3. stabile Motivation.

Das ist schon eine ganze Menge. Dazu erleben Sie auch noch die Steigerung Ihres Leistungsvermögens, weil Sie aus eigenem Antrieb Ihre Fähigkeiten nachhaltig entwickelt haben und immer weiterentwickeln.

Sie gewöhnen sich mit der Zeit einen strukturierteren und zielorientierteren Arbeitsstil an. Das hat ganz direkte Auswirkung auch auf Ihr Privatleben und Ihr Wohlbefinden. Das geht sogar so weit, dass ein permanent praktiziertes Selbstmanagement eine deutliche positive Auswirkung auf Ihre Gesundheit hat.

Sie sehen, es spricht alles dafür, sich mit dem Thema Selbstmanagement intensiv zu befassen. Der Zeitpunkt dafür ist Jetzt.

Erfolg, was ist das?

Wie definieren wir Erfolg?

 

  • Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie es sich zur Gewohnheit machen, diejenigen Dinge zu tun, die Versager nicht gerne tun.“ Albert Gray. Dazu gehören leider auch die Dinge, die keinen Spaß machen.
  • Manche notwendigen Aufgaben sind unbequem. Bequemlichkeit ist aber ein ganz großer Stolperstein auf dem Weg zum Erfolg.
  • In unserer Komfortzone der Bequemlichkeit können wir nur ganz kleine Sprünge schaffen.
  • Erfolgreiche Menschen wissen, dass ihr Erfolg nicht von ihrem Umfeld abhängt, sondern davon, wie sie sich am geschicktesten an dieses Umfeld anpassen.
  • Erfolgreiche Menschen haben sich ein positives Selbstbild erarbeitet. Es ist also nicht nur das Ergebnis des Umfeldes, in der der Mensch konditioniert wurde.
  • Die innere Einstellung muss permanent kontrolliert und korrigiert werden. Genau wie eine Waage immer wieder justiert wird.
  • Für ein stabiles, positives Selbstbild müssen wir täglich üben und trainieren!
  • Erfolgreiche Menschen erleiden auch Niederlagen. Aber statt an sich zu zweifeln, fragen sie sich: „was kann ich daraus lernen?“

Ohne klare Ziele kein Erfolg

  • Das Beste bei der Verfolgung eines Ziels ist nicht die Zielerreichung, sondern die persönliche Weiterentwicklung auf dem Weg der Zielerreichung. „Der Weg ist das Ziel.“
  • „An dem Tag, an dem man aufhört, sich weiter zu entwickeln, fängt man an, innerlich abzusterben.“ Tim Connor. Setzen sie sich herausfordernde, aber realisierbare Ziele, sonst nehmen Sie es nicht ernst.

  • Du kannst die Vögel nicht daran hindern, über deinen Kopf zu fliegen. Aber du kannst sie sehr wohl davon abhalten, in deinem Haar ein Nest zu bauen.“ Aus einer alten Samurai-Legende

  • „Die innere Haltung ist der Ausgangspunkt für alles, was man tut.“ Robert Pater

Wer wollen Sie sein?

Wählen Sie Ihren Weg

  • In erster Linie entscheiden Sie, was aus Ihnen wird. Nicht die Gesellschaft, das Schicksal, der Markt.
  • Wenn Sie erfolgreicher als Ihre Kollegen sein wollen, muss sich Ihre Arbeitsweise von deren Tun unterscheiden.
  • Sie können nicht erfolgreich sein und gleichzeitig nur 37 Stunden p. Woche arbeiten.
  • Sie können nicht erfolgreich sein und gleichzeitig Wert auf Freizeitorientierung legen.
  • Sie können nicht erfolgreich sein und gleichzeitig den Weg des geringsten Widerstandes gehen.
  • Sie können nicht erfolgreich sein und gleichzeitig Risiken scheuen.