18 Tipps für ein gelungenes Zeitmanagement, 14 – 16

Zeitmanagement: Tipps 14 – 16

14.Reservieren Sie Zeit für Pausen und Regeneration.

Die Zeiten zum Entspannen und Regenerieren sollten auch geplant werden. Nur so werden Sie sie einhalten. Pausen bringen Ihnen wieder Kraft und die notwendige Konzentration. Wenn Sie wie ein Getriebener Nonstop arbeiten, dann produzieren Sie Fehler, ohne das Sie es merken.Reservieren Sie Zeit für Planung, Vorbereitung, Weiterbildung.

15. Planen Sie Ihren Tag am Vorabend.

Dann sind Sie auf den nächsten Tag gut eingestellt. Planung kostet zunächst einmal Zeit, dafür aber sparen aber das doppelte oder mehr wieder ein, weil Sie strukturierter agieren. Der Zeitraum für Weiterbildung muss festgelegt werden,sonst wird es nie etwas. Am leichtesten funktioniert das, wenn Sie Ihre Weiterbildungsaktivitäten in kleinen Portionen aufteilen und täglich daran arbeiten. Zum Beispiel können Sie täglich zu festen Zeiten an der Verbesserung einer Fremdsprache arbeiten. Wenn es nur 15 Minuten sind, ist es dennoch effektiv, weil Sie es permanent machen.

16. Suchen Sie immer nach Alternativen: Wie ist diese Arbeit besser, schneller, einfacher zu erledigen.

Seien Sie offen für neue Ideen, prüfen und testen Sie neue Arbeitstechniken. Überlegen Sie, ob mache Tätigkeiten auch in einer weniger aufwändigen Form erledigt werden können. Überprüfen Sie Ihre Arbeitsgewohnheiten des Berufsalltags mal aus der Sicht eines externen Unternehmensberaters. Was würde er Ihnen vorschlagen?