18 Tipps für ein gelungenes Zeitmanagement, 11 – 13

Zeitmanagement, Tipps 11 – 13

11. Setzen Sie sich Termine und Limits für die Erledigung Ihrer Aufgaben.

Erfolgreiche Geschäftsleute wissen, dass Verfehlen von Limits und Nichteinhaltung von Terminen das klassische Misserfolgstraining ist. Aus reiner Selbstachtung ist es sinnvoll, selbstgesetzte Termine auch konsequent einzuhalten. Definieren Sie für eine Aufgabe ein Zeitlimit und bestimmen Sie, wann sie erledigt ist. Wenn Sie voll dahinterstehen, dann halten Sie das auch ein.

12. Prüfen und entscheiden Sie, welche Aufgaben Sie nicht erledigen werden / brauchen.

Sind Sie Führungskraft geworden, um alles besser zu wissen und alles selber zu machen? Recherchieren Sie mal: Was kann ein anderer besser, schneller, leichter machen?

13. Reservieren Sie ungestörte Zeiträume für wichtige Arbeiten.

Ablenkungen und Störungen verursachen Fehler und Zeitverluste. Wenn Sie eine wichtige Ausarbeitung machen wollen und berechnen die dafür notwendige Zeit auf 60 Minuten, dann brauchen Sie bei Störungen und Unterbrechungen 180 Minuten. Nach jeder Störung oder Unterbrechung müssen Sie sich wieder in das Thema hineindenken. Sie produzieren also permanent neue Rüstzeiten.