Vorsicht: Scheuklappen bei der Wahrnehmung

Nehmen wir die Welt so wahr, wie sie ist?

Nein! Das ist auch nicht möglich, denn jeder von uns hat seine subjektive Wahrnehmung von dem, was um ihn herum passiert.

Es gibt 3 dominante Faktoren bei der Wahrnehmung:

Verzerrung

Manche Ereignisse nehmen wir verzerrt wahr. Wir messen ihnen entweder eine übertriebene Bedeutung bei, oder eine zu

Hans Fischer Seminare, Positives Denken
Hans Fischer Seminare, Positives Denken

geringe. Einige Verkäufer sind sehr erfolgreich bei der Neuakquise. sie haben entsprechende Erfolgserlebnisse und nehmen Neuakquise als etwas an, das viel Spass macht. Andere (die meisten) empfinden die Neuakquise als stressig und unbefriedigend. Geprägt durch viele Misserfolgserlebnisse. Sie kommen zu der Meinung: „Neuakquise lohnt sich nicht,“ oder: „Neuakquise ist nicht mehr zeitgemäß.“

Tilgung

Von den vielen Eindrücken und Informationen die auf uns einprasseln filtern wir die heraus, die mit unseren Glaubenssätzen harmonieren. Wir registrieren also nicht was ist, sondern was uns passt. Positiv betrachtet schützen wir uns so vor einer Reizüberflutung. Negativ ist, dass wir bestimmte Dinge nicht wahrnehmen (den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen).

Generalisierung

Jeder Mensch verfügt über eine ordentliche Anzahl an Vorurteilen. Das ist nicht schlimm, sondern natürlich. Wir müssen uns nur dessen bewusst sein, dass Vorurteile unsere Objektivität beeinträchtigen. Beispielsweise generalisieren wir gerne bei der Beurteilung verschiedener Berufsgruppen: „Orthopäden wollen nur operieren.“ „Finanzberater sind alle Schlitzohren.““Verkäufer wollen uns nur was aufschwätzen.“ „Was die Zeitung schreibt, ist immer richtig.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.