Begrüssen wir unsere Probleme

Der Mensch braucht Probleme

Probleme sind wie Lebertran: unangenehm, lästig, aber auch nützlich. Probleme gehören zum Leben, genau so wie die Erfolgserlebnisse.
Akzeptieren Sie Ihre Probleme und suchen Sie nach Lösungen, verdrängen Sie sie nicht! Wenn Sie die Probleme verdrängen, statt sie zu lösen („es kann nicht sein, was nicht sein darf“), dann werden sie im Untergrund aktiv und verursachen körperliche und psychische Krankheiten (Magengeschwüre, Schlaflosigkeit, Depressionen).
Das ist wie ein Naturgesetz: Probleme werden Sie das ganze Leben begleiten. Ist eines gelöst, wird der freie Platz vom nächsten eingenommen. Problem sind sehr relativ. Sie werden auch selten objektiv wahrgenommen.

Was für den einen ein großes Problem darstellt, ist für den anderen Peanuts („Ihre Probleme möchte ich haben!“).