Erfolgstipps für Ihren Messeauftritt 2

Messe heißt Teamwork

  • Engagiert und offen: Wie in einem guten amerikanischen Restaurant. Sie stehenlet me explain nicht rum, sondern gehen aktiv auf jeden Besucher zu. Messe heißt Teamwork.
  • Outfit messegerecht: So nicht: „Ihr Anzug steht Ihnen von Tag zu Tag immer besser!“ Details beachten: geputzte Schuhe, passende Socken, kein Klimperschmuck, keine schreienden Farben, Rock nicht zu kurz.
  • Sie stehen im Schaufenster: Rauchen und Kollegenschwätzchen auf dem Stand wirken nicht repräsentativ, sondern wie ein Billiganbieter.
  • Blickkontakt: Schauen Sie den Besuchern freundlich in die Augen. Ihr Blickkontakt fordert die Besucher zum Kontakt auf.
  • Richtig Begrüßen: Offen und mutig auf den Kunden zugehen. Keine Rot-Kreuz-Eröffnung: „Kann ich Ihnen helfen?“ Das ist besser: „Wofür interessieren Sie sich?“ „Was darf ich Ihnen zeigen?“ „Sie schauen so interessiert..“ Bei Größenunterschieden Abstand erweitern. Dadurch Winkel verändern. Stellen Sie sich unbekannten Begleitern mit Namen und Funktion vor.
  • Revierzone beachten: 2 Armlängen Abstand halten.
  • Identifizieren: Keine anonymen Informationsspiele. Sie müssen von Anfang an wissen, mit wem Sie zu tun haben! Visitenkarte überreichen, Namen, Funktion und Firma des Besuchers erfragen.
  • Selektieren Sie: Wichtig, weniger wichtig.
  • Entlasten: Manche Messebesucher sind voll beladen. Mantel abnehmen, Tasche deponieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.