So verschwenden Sie Zeit durch Zeitdruck

Arbeiten Sie auch so?

Eines schönen Tages schlenderte Werner durch den Wald, um einen schönen, sonnigen Herbsttag zu genießen. Die herrliche Waldstimmung wurde unterbrochen durch hektische Arbeitsgeräusche, verursacht von einem Waldarbeiter.
Was machte dieser?
Er bemühte sich schwitzend, prustend und schwer schindernd, einen gefällten Baum in kleine Teile zu zersägen. Werner ist ein mitfühlender Mensch und kann nicht zusehen, wenn  sich einer seiner Mitmenschen mühsam abrackert.
Also ging er auf den Waldarbeiter zu:
„Einen schönen guten Tag, mein Herr. Es tut mir richtig weh, wenn ich sehe, wie Sie sich abmühen, an diesem herrlichen Tag“.
„Sie können mir ja helfen, wenn Ihnen das weh tut!“ antwortet mürrisch der Waldarbeiter. „Außerdem habe ich keine Zeit mit Ihnen zu plauschen, ich muss arbeiten. Ich will heute auch noch meinen Feierabend haben“.
Werners scharfer Beobachtungsgabe war natürlich nicht entgangen, dass die Säge, mit der arme Mann sich abquälte, offensichtlich sehr stumpf war.
„Erlauben Sie mir noch eine Bemerkung guter Mann, Ihre Säge ist stumpf. Warum schärfen Sie die nicht?“
„Ach, lassen Sie mich doch in Ruhe, dafür habe ich keine Zeit. Ich muss sägen, sonst werde ich nicht fertig!“

Wertvolle Tipps für die Praxis: Handbuch für den nachhaltigen Verkaufserfolg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.